Natur und Technik: Fünfte Klassen betreiben “Freilandforschung am Elly”

Aktionen wie „Rettet die Bienen“ haben die Öffentlichkeit mittlerweile sehr stark für das Thema „Insektensterben“ sensibilisiert. Dementsprechend gibt es viele gute Anleitungen für das richtige Anlegen von natürlichen Wiesen zu finden. Andererseits gibt es aber auch viele Blumensamenmischungen, die uns versprechen, auch ohne größere Mühen wertvolle Nahrung für Insekten bereitzustellen.

Die Schülerinnen der 5. Jahrgangsstufe des Elly-Heuss-Gymnasiums wollen (oder sollen 😊) solche Mischungen in diesem Jahr auf die Probe stellen.

Am Dienstag, den 29.03 wurden die NuT-Stunden genutzt, um eine Versuchsfläche von 8m2 am Schulhaus von Gras und Kräutern zu befreien. Mühelos ging es hier also schon einmal nicht, weil uns eine entsprechende freie Fläche fehlte! Die Schülerinnen haben 2 Schulstunden zum großen Teil sehr hart mit Spaten, Schaufel und Spitzhacke bewaffnet gearbeitet.

Ein herzlicher Dank geht dabei an das Team der Stadtgärtnerei, das uns die entsprechenden Gerätschaften und auch die Fläche zur Verfügung stellte.

In abgesteckten Versuchsflächen von jeweils 1m2 Fläche wurden dann 8 verschiedene Samenmischungen ausgesät. Die Flächen wurden mit Wachstumsvlies abgedeckt, um sie vor Vogelfrass zu schützen und gut eingegossen.

In den nächsten Wochen wird nun regelmäßig beobachtet, fotographiert und dokumentiert! Wir sind alle sehr gespannt, was da nun im Einzelnen wachsen wird und ob, und wenn ja, welche Insekten wir damit anlocken können.

Fotogalerien folgen:

Klasse 5a

Klasse 5b

Martina Uhl, Oberstudienrätin