Argumentationstraining gegen diskriminierende Äußerungen

Wir bieten den Schülerinnen der 9. Jahrgangsstufe im Rahmen eines eintägigen Argumentationstrainings die Chance, Handlungsmöglichkeiten zu erwerben, um sich zivilcouragiert und selbstbewusst gegen diskriminierende und menschenverachtende Äußerungen und Aktionen wehren zu können. Dies erfolgt im Rahmen des Peer-to-Peer-Ansatzes: Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufe, die bereits im Jahr zuvor das Training absolviert haben und noch stärker in die Thematik einsteigen wollen, erhalten ein weiteres intensiveres Training zum Thema und werden so befähigt, die jüngeren Schülerinnen dazu zu coachen.

Gaben ihr Wissen jetzt an die Neuntklässlerinnen weiter: Die ausgebildeten Peer Coaches der zehnten Jahrgangsstufe

 

Das Aufbauseminar für die Peer Coaches wurde am Schuljahresende durchgeführt von dem renommierten Berliner Verein „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“, der es sich seit 1993 zur Aufgabe gemacht hat, Schülerinnen und Schüler für diese Themen zu sensibilisieren und in die Lage zu versetzen selbstbewusst zu agieren.

 

Sabine Hoffmann