Lesefest im Elly: Kleine und große Gäste beim Bundesweiten Vorlesetag

Mitten in der Elly-Aula klafft ein schwarzer Riss – der tiefe Höllenschlund aus dem Klassiker “Ronja Räubertochter”, der sich mitten durch die Mattisburg gebildet hatte, als in der Gewitternacht bei Ronjas Geburt der Blitz einschlug. Die dritten und vierten Klassen der Clausnitzer-Grundschule waren an diesem Tag im Elly-Heuss-Gymnasium zu Gast und hörten aus dem Buch über die Abenteuer der mutigen Räubertochter im Wald, am Fluss und eben an jenem Höllenschlund.

Vorgelesen wurden die Passagen von Schulleiter Harald Pröm, von der Zehntklässlerin Emily Hofmann sowie von Deutschlehrerin Melanie Walbrunn. Im Keller war dafür vom Technikteam unter Leitung von Wolfgang Polack und Kathrin Hirsekorn ein „Wald-Leseraum“ aufgebaut worden:

Danach malten und bastelten die GrundschülerInnen dazu an verschiedenen Stationen, und es entstanden in Zusammenarbeit mit den Deutsch- und Kunstlehrkräften Selbstporträt-Zeichnungen mit den momentanen Lieblingsbüchern sowie aufklappbare Bücher mit wundersamen Waldwesen.

In die Elly-Bibliothek waren an diesem Vormittag zu den Fünftklässlerinnen prominente Vorleser*innen gekommen: Landtagsabgeordnete Annette Karl, Verlegerin Viola Vogelsang, Buchhändlerin Maria Rupprecht und der Bundestagsabgeordnete Uli Grötsch schenkten den jüngsten Ellys ihre wertvolle Zeit und teilten mit ihnen ihre Begeisterung fürs Lesen und Vorlesen.

 

 

 

Ramona Gilch, Oberstudienrätin