Internationales Engagement für Bildung

Schülergruppe des Elly-Heuss-Gymnasiums im großen Sitzungssaal der UNESCO in Paris

Der diesjährige Schüleraustausch des Elly-Heuss-Gymnasiums mit dem Collège Victor Hugo in der Partnerstadt Issy-les-Moulineaux begann mit einem außergewöhnlichen Programmpunkt. Die Schülerinnen wurden von einer nach Paris ausgewanderten und lange Jahre für die UNESCO tätigen Niederbayerin durch das nach dem zweiten Weltkrieg auf der Militärpferdekoppel errichtete  Gebäude dieser Organisation geführt und erhielten einen Einblick , wie diese sich weltweit für den Erhalt von Kulturgütern, für den Schutz von Naturräumen und für Bildung und Frieden engagiert.

Des Weiteren besichtigten die Schülerinnen während ihres Parisaufenthalts das Schloss Versailles, berühmte Stadtviertel wie Montmartre oder das Quartier Latin, in dem sich unerwartet zwischen Häuserblöcken  eine römische Arena auftut, und natürlich den Eiffelturm, der einen beeindruckenden Blick über die symmetrisch angelegte Stadt bietet. Erste Begegnungen mit der Welt der Kunst ermöglichten den Schülerinnen die Führungen durch den Louvre, wo ihnen die Mona Lisa zulächelte, sowie durch das Musée d’Orsay, in dem sie einen Einblick in die Malweise der Impressionisten bekamen. Diese Führung, die auf Französisch stattfand, bestätigte die Schülerinnen auch bezüglich ihrer Sprachkompetenz.

Ein besonderes Highlight beim diesjährigen Échange war eine mit den Austauschpartnern gemeinsam bestrittene Schnitzeljagd durch Issy-les-Moulineaux mit dem Thema Städtepartnerschaften. Dabei hatten die deutschen und französischen Schüler viel Spaß. Sicher freuen sie sich schon auf den für Juni geplanten Besuch der Franzosen in Weiden.