Selbstbewusste Prinzessinnen und coole Prinzen am Elly

Unterstufentheater am Elly: Alte Märchen – neu gesehen

Froschkönig und Aschenbrödel? Kennen wir das nicht alle und finden es eigentlich schon etwas altbacken? Weit gefehlt! Die Unterstufentheatergruppe des Elly-Heuss-Gymnasiums hat es wieder hingekriegt: Sich ernsthaft und doch mit Humor mit dem alten Spiel von Prinz und Prinzessin zu befassen und es in die heutige Zeit zu übertragen: Nach der Präsentation des Froschkönig in der traditionellen Form durch die Fünftklässerinnen zeigten die Siebtklässerinnen, wie sie das Märchen aus heutiger Sicht verstehen: Der Froschkönig ist hier ein Strebermädchen, mit dem eigentlich niemand etwas zu tun haben will, bis aus einer erzwungenen Partnerschaft mit einem der „obercoolen“ Jungs eine Freundschaft wird. Begegnung und Erlösung sind möglich, wenn man nur den Blick hinter die mal grün-glitschige, mal steif-streberhafte Maske wagt.

Nach der Pause spielten die Mädchen der 6.Klassen Aschenbrödel, aber ganz bewusst in der Form der bekannten Weihnachts-Fernsehfassung, weil da die Auserwählte auch noch etwas mitzureden hat und nicht einfach nur erwählt und geheiratet wird. Beide Märchen wurden mit ungeheurer Spielfreude, gepaart mit einer großen Portion theatertechnischer Disziplin dem zahlreich erschienenen Publikum präsentiert. Schöne Gruppenszenen halfen auch die Dominanz der Hauptrollen zu reduzieren, so dass wirklich jedes der dreißig Mädchen Gelegenheit hatte, in eine Rolle zu schlüpfen und zu zeigen, was es in einem Jahr Theaterunterricht mit Körper- und Bewegungstraining gelernt hatte.

Beigebracht hatte es ihnen wie schon in den vergangenen Jahren Theaterleiterin Beate Fiedler, die nicht nur zusammen mit den Mädchen die Texte erarbeitete, sondern auch mit einer pfiffigen Musikauswahl – von Menuett bis „Splish-Splash“ und einem einfachen, aber effektvollen und vielseitigen Bühnenbild aus großen Quadern und Würfeln und bunten Tüchern immer wieder besondere Akzente setzte. Ein rundum gelungener Theaterabend, der vom Publikum mit begeistertem Applaus belohnt wurde!